Ein Wandertag der Klasse 8a im November

Zugegeben so ein Schulalltag schlaucht!

Da musst du als Schüler pünktlich im Unterricht sitzen, deine Jacke an den Haken hängen, das Arbeitsmaterial auspacken, sich auf die Stunde vorbereiten. Und du als Schüler willst doch unbedingt noch mal über den Flur toben, Freunde aus anderen Klassen treffen, deinem Schließfach für 45 Minuten „Tschüss“ sagen, Frau Salchert einen Besuch abstatten, einen bewussten Schlüssel abholen, sich noch schnell mit all den gesunden und ungesunden Dingen aus der Mensa versorgen, das smart – oder i-Phone checken… eben all die kleinen Annehmlichkeiten des Schulalltages erledigen. Und dann kommt eben doch die schreckliche Unterrichtsstunde, die nie zu Ende gehen will und wo man auch noch was für’s Leben lernen soll. Leben wir denn nicht schon 12, 13, 14 … Jahre und hat das nicht immer prima funktioniert.

Und dann passiert es – lang erwartet, es ist Wandertag! Ein herrliches Wort, wäre da nicht das kleine Wörtchen wandern.  Aber wichtig ist nur – ein ganzer Tag ohne Schule! Ein herrlicher Gedanke! Wandertag, das bedeutet auch: gute Laune, kein Stress, keine Tests …Aber ein Wandertag im November, das ist vielleicht auch nicht gerade eine tolle Idee – draußen  alles grau in grau,  Nebel, Kälte, Regen – also auch nicht gerade prickelnd und dann immer noch das kleine Wörtchen wandern.

Was macht man an solch einem grauen Novembertag wie dem 26. 11.2014?

Afrika

Ganz einfach: Man denkt an die schönen Wandertage in der Vergangenheit zurück und trifft sich zum Deething auf den grünen Hügeln Afrikas und träumt sich weit weg in eine sonnendurchflutete Welt mit viel Wärme und Spaß. Und so ganz nebenbei, fast unbemerkt, tut man sogar noch etwas für das Leben nach der Schule. Und das haben wir heute gemacht – jedenfalls haben wir den ersten Teil des Deethings erfüllt. Und die meisten Schüler waren noch nicht mal so traurig darüber, dass sich die grünen Hügel Afrikas nur in der Hemingway-Schule befinden.

Es hat uns jedenfalls einen Riesenspass gemacht und es war ein Supertag. Wir haben gelernt und gelacht. Und da draußen? Da war es uns sowieso viel zu kalt! (Sisey Lawangin)