YOU Sportskanone

yousportskanone

yousportskanoneUnter dem Motto „Bundesjugendspiele reloaded“ hat ALBA Berlin den Wettbewerb „you. Sportskanone“ ins Leben gerufen. Hierbei sollen die SchülerInnen sich in alternativen Sportarten ausprobieren und gegeneinander antreten, gesucht wird die sportlichste Klasse Berlins. Im Hangar 1 des alten Flughafengeländes in Tempelhof fanden sich am 04.04.2019 fünf Schulen in einer Vorrunde ein, um die Finalisten zu ermitteln. In den Disziplinen Biathlon, Headis, Dodgeball und Floorball sollten ausgewählte Mädchen und Jungen aus dem 9. Jahrgang in gemischten Mannschaften oder einzeln ihr Können unter Beweis stellen. Für die Finalqualifikation hat es leider nicht gereicht, aber der Tag wird trotzdem in positiver Erinnerung bleiben, alle hatten großen Spaß und die Sonne tat ihr Übriges. Alle Teilnehmer haben neben einer Urkunde eine Freikarte für ein ALBA Heimspiel gewonnen.

Die Hemingwayschule bedankt sich bei den teilnehmenden Schülern und natürlich bei ALBA Berlin für die Organisation!

 

Veröffentlicht in Schule

Zivilcourage – Ein aufregender Tag im FEZ

mandela

mandela

Hallo liebe Leute,

heute berichten wir euch von der 6. Regionalen Lernstatt Berlin/ Brandenburg des Wettbewerbs „Demokratisch Handeln“ wo wir uns mit den Projekten „Zivilcourage –Wie geht das?“, „Schüler*innenHaushalt“ und „Klasse des Monats“ als Hemingway-Schule vorgestellt haben.

Wir haben uns am 02.04.2019 morgens um 8:00 Uhr bei Frau Lämmel und Frau Hippauf getroffen und haben noch einmal die einzelnen Projekte durchgesprochen. Anschließend haben wir uns auf dem langen Weg ins FEZ gemacht

Vor Ort wurden wir nett begrüßt und haben uns ein paar Getränke geschnappt. Wir sind dann in einem großen Saal gegangen und uns wurde erzählt, wie der Tag ablaufen wird. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und hatten 15 Minuten Zeit, unsere Projekte vorzustellen. Es haben sich auch andere Schüler*innen von anderen Schulen mit ihren Projekten vorgestellt, wie etwa eine Grundschule, die ein Video über Kinderrechte gedreht hat.

Nach der Arbeit in den kleinen Gruppen hatten wir eine leckere Mittagspause, wo wir auch lustige Selfies gemacht haben J und sind anschließend zurück in den großen Saal gegangen. Nun hatten wir Zeit auch alle anderen Projekte aus allen Gruppen anzuschauen und Fragen zu stellen. Jup! Berlin war auch mit einem Stand vor Ort. Wir haben dabei auch unsere Projekte erklärt und alle Fragen der Leute beantwortet. Das war eine spannende Erfahrung.

Als die Zeit dann für das Anschauen von anderen Projekten vorbei war, wurden wir nach vorne auf die Bühne gerufen und haben unsere Urkunden für unsere Projekte erhalten.

Mir hat der Tag besonders gut gefallen, weil ich viele neue Eindrücke sammeln konnte und ich auch einiges gelernt habe z.B. wie man handeln soll wenn man Streit sieht.

Euer Profilkurs Organisation und Beteiligung von der Hemingway-Schule

(Rebekah, 8a)

 

 

 

Veröffentlicht in Schule

Mein Wert – Dein Wert – Unser Wert: Das Ergebnis ist da!

wertewahlergebnis

 

wertewahlergebnis

Die alles entscheidende Stichwahl fand am 06.03.2019 statt.

Es gab die Werte: Gerechtigkeit, Loyalität und Respekt.

Die Schüler und Schülerinnen konnten sich zwischen den drei Werten entscheiden und einen Chip in die jeweilige Wahlurne werfen. Jeder Jahrgang hatte eine eigene Farbe, sodass wir hinterher auch gesehen haben, welcher Jahrgang für welchen Wert gestimmt hat. Es war eine Freiwillige Wahl, an der sich insgesamt 258 Schüler und Schülerinnen unserer Schule beteiligt haben.

Die Schüler und Schülerinnen wählten von den drei Werten am meisten den Wert Loyalität –  für den Wert gab es 117 Stimmen. Den 2. Platz bekam Respekt mit 82 Stimmen. Zu guter Letzt Platz 3 für den Wert Gerechtigkeit mit 59 Stimmen.

Das heißt, dass unser neuer Schulwert Loyalität ist.

Wir versuchen in der Schule den neuen Wert zu leben. Es wird Projekttage zu geben, wir werden ein Denkmal bauen und zum Sommerfest weihen wir das Denkmal ein. Das wird ein großartiger Moment wir sind ganz gespannt und voller Vorfreude

Euer PK Orga (Nazlican, 8a)

 

Veröffentlicht in Schule

Hemingway-Party 2019 Black & White

party

party

Liebe Leute,

heute berichten wir euch, wie unsere Schulparty war, die am 31.01.2019 stattgefunden hat.

Denn wir als Profilkurs Organisation und Beteiligung haben zusammen mit dem Schulkomitee die erste Schulparty der Hemingway-Schule organisiert. Da es erst mal nur eine Probe sein sollte, haben wir nur die 7. & 8. Klassen eingeladen, aber alle konnten sich bei der Organisation beteiligen, wenn sie wollten. Und wir haben uns für das Motto „Black & White“ entschieden. Vielen Dank an unsere Schule, die die Party erlaubt hat!

Wir hatten im Vorfeld eine Woche lang immer in den kleinen Hofpausen Tickets. Ein Ticket hat 2€ gekostet, damit wir auch etwas Geld einnehmen konnten für den DJ und die Lichtanlage. Und wir hatten auch Listen für Ämter wie z.B.  Security, Getränke- & Garderoben-Stand, den Aufbau und den Abbau und eine Liste für Musikwünsche.  Da haben sich Schüler und Schülerinnen eingetragen, die uns unterstützen wollten.

Um 17.00 konnte die Party beginnen und wir gingen in unsere große Mensa, die wir für den Tag zu einer kleinen Disco gemacht hatten – mit einer Nebelmaschine, schwarzen Vorhängen an den Wänden, einem DJ-Pult, einer Bar mit Getränken und einer tollen Lichtanlage.  Vielen Dank an das Wer 9 für die Technik, die ihr uns ausgeborgt habt!

Uns haben beim Einlass vier Zehntklässler unterstützt, sowie ein paar Jungs aus dem 8. Jahrgang und alle haben ein Armbändchen bekommen, ehe sie reingelassen wurden.

Wo wir ankamen sahen wir viele Schüler*innen und viele Lehrer*innen nur in schwarz und weiß gekleidet, die schon nach 15 Minuten Stimmung machten, es gab laute, coole Musik mit einem super DJ, der für den Tag kam. Vielen Dank an DJ Marcus – die Musik war große klasse!

Natürlich gab es auch Getränke. Die hat uns EDEKA aus der Fürstenberger Straße 8 gespendet. Vielen Dank dafür! Drei Siebtklässlerinnen haben den Getränke- und Garderobenstand übernommen.

Schülerinnen mit einer super Stimme sangen sogar für uns – Gänsehautmoment pur! Und ein Achtklässler hat ein selbstgemixtes Lied vorgespielt. Danach ging es ans Tanzen. Wir tanzten und lachten und hatten jede Menge Spaß. Desto mehr Leute wir waren, desto mehr hat es uns Spaß gemacht. Die Stimmung war auf jeden Fall da! Es wurde sogar auf Instagram über unsere Party gepostet. Wir sind glücklich, dass wir so eine Party veranstalten durften.

Uns hat es so sehr gefallen, dass wir am gleichen Tag schon nach der nächsten Schulparty fragten.

Die wird allerdings dann für die 9. & 10 Klassen sein. Danach wollen wir eine für die ganze Schule organisieren. Das wird großartig!

Wir freuen uns darauf.

Euere Venessa und Nazlican aus dem PK Organisation

 

Veröffentlicht in Schule

Auftaktveranstaltung zur U18 Europawahl

euwahl

euwahl

Am 19.02.2019 war ich mit drei weiteren Schülerinnen und Schülern auf der Auftaktveranstaltung der U18 Europawahl.

Es gab zehn verschiedene Stände an denen man spielerisch etwas über Politik gelernt hat. Die Themen waren sehr spannend und die Leute sehr nett. Eine Videobox von Jupp war ebenfalls vorhanden. Wir durften uns mit verschiedenen Hintergründen fotografieren und die Fotos direkt mitnehmen- das war toll!

Außerdem hat ein Interview mit dem Politiker Ralf Wieland stattgefunden, der all unsere Fragen beantwortet hat.

Danach waren wir in einer Ausstellung, wo wir ein 360 Grad Video anschauen konnten über das Europäische Parlament.

Am Ende haben wir alle einen Turnbeutel  mit coolem  Material zur U18 Wahl bekommen.

Das was wir gelernt haben, wollen wir auf der Gesamtschülervertretung vorstellen.

(Fuad 7b)

Veröffentlicht in Schule

Mein Wert – Dein Wert – Unser Wert

wahl

wahl

Liebe Leserinnen und Leser

Der Termin für die Stichwahl steht fest!!!

Am 27.02.2019 können alle Schülerinnen und Schüler der Hemingway-Schule zwischen den drei Werten wählen, die die meisten Stimmen bei unserer Wertewahl am 12. Und 13.12.2018  bekommen haben.

Das sind Respekt, Loyalität und Gerechtigkeit.

Die Stichwahl zwischen diesen drei Werten wird an den Mittwoch in der Mittagspause vor der Mensa stattfinden, damit sich auch alle Schüler und Schülerinnen beteiligen können, wenn sie möchten.

Wir haben je ein Plakat pro Wert gestaltet und eine Wahlurne für jeden Wert gemacht. Es gibt Chips in vier verschiedenen Farben, pro Jahrgang eine Farbe. Dann kann jeder Schüler und jede Schülerin ihre oder seine Stimme mit einem Chip in die Wahlurne geben.

Wir sind gespannt, welcher Wert gewinnt und damit unser Schulwert wird und ob es Unterschiede bei den Jahrgängen gibt.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

euer PK Organisation der Hemingway-Schule.

 

Veröffentlicht in Schule

Unser Besuch im Roten Rathaus

rotes-rathaus-7a

 rotes-rathaus-7a

Am 8. Dezember waren wir, die Klasse 7a, zu Besuch im Roten Rathaus.

Im Roten Rathaus arbeitet der Senat von Berlin.

Dort wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und durch das Haus geführt.

Wir durften uns das Arbeitszimmer des Regierenden Bürgermeisters anschauen.

Im Säulensaal standen die Skulpturen der Prinzessinnen Luise und ihrer Schwester Friederike

und die der Gebrüder Grimm.

Es war es ein tolles Gefühl den Roten Teppich herunter zu schreiten!

Danach wurden uns Grafiken der Ehrenbürger, Leute die Berlin Gutes getan haben, gezeigt.

Im Louise – Schroeder-  Saal konnten wir uns an den Besprechungstisch setzen.

Danach durften wir uns das Goldene Buch der Stadt anschauen.

Zum Schluss haben wir drei Fenster und Skulpturen, die die Geschichte Berlins erzählen, besichtigt.

 

Auf dem Rückweg haben wir das Denkmal von Jonny K. entdeckt.

Frau Lowack und Frau Gährs erklärten uns die Geschichte von Jonny K..

Der Tag war sehr interessant für uns und die Klasse hat sehr viel gelernt.

Text: Mimi, Jamila, Effi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Schule

Tierethik

tierethik

tierethik

Im Ethikunterricht haben wir das Thema Tierethik und die Meinungen von verschiedenen Philosophen dazu behandelt. Der Philosoph Schopenhauer zum Beispiel meint, Tiere sollte man nicht quälen, sondern ihnen gegenüber Mitleid und Rücksicht zeigen und sie daher schützen.

Ich finde auch, dass Tiere nicht leiden oder gequält werden sollten.

Aber was können wir tun?

Für vieles, wo Tiere gequält werden, gibt es eine gute Alternative.

Wenn wir das nächste Mal zum Beispiel eine neue Winterjacke kaufen: Für die Produktion von Kapuzenfell werden die meisten Tiere (Fuchs, Waschbär, Kaninchen…) qualvoll und brutal getötet… Das Leiden dieser Tiere könnte man beispielsweise verhindern, indem man einfach Kunstfell oder Kunstleder kauft.

Wusstet ihr..?

Den meisten Menschen ist diese traurige Realität leider nicht bewusst. Im Winter 2014 waren viele Menschen schockiert, als sie erfuhren, dass in Deutschland Wintermützen verkauft wurden, deren Bommeln aus echtem Katzenfell waren. Bestimmt hätten die Meisten von ihnen die Mütze nicht gekauft, wenn sie das vorher gewusst hätten…

(Thien Vu, 8a)

Veröffentlicht in Schule

Deutscher Engagementpreis 2018

dep

dep

Auszeichnung für Ehrenamt deutschlandweit!

Und wir waren nominiert!

Vor einigen Monaten sind wir mit dem Demokratieprojekt Schüler*innenHaushalt für den Publikumspreis des Engagementpreis 2018 nominiert worden. Das war echt krass.

Und wir haben versucht, den Preis zu gewinnen, dafür mussten wir so viele Stimmen wie möglich kriegen und haben ganz viel Werbung für uns gemacht.

Leider hatten wir nicht genug Stimmen erhalten um zu gewinnen. Vielleicht nächstes Jahr 😉

Wir wurden aber trotzdem zur Preisverleihung im Tipi am Kanzleramt eingeladen. Wir haben uns alle sehr über die Einladung gefreut und haben uns schon darüber Gedanken gemacht, was wir anziehen sollen, weil es ja ein sehr besonderer Anlass war.

Wir haben uns jedoch zu früh gefreut, denn wir haben nach einer Woche erfahren, dass es nur zwei Plätze für uns gab.

Da zwei SchülerInnen nicht alleine gehen durften, entschieden wir, dass ein Erwachsener und einer aus der Gruppe mit ging.

Alle waren einverstanden, dass Frau Lämmel und ich, Nouhad, hineingehen. Als wir dort ankamen, wurden wir mit Sekt und Orangensaft begrüßt. Als wir an unserem Tisch saßen, fing es an. Zuerst begrüßte uns ganz herzlich Dr. Franziska Giffey, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Danach wurden sechs Kategorien genannt und nach jeder Kategorie wurde das Projekt vorgestellt, was den Preis gewonnen hat. Da waren schon echt tolle Projekte dabei, die viel für Deutschland tun und die gezeigt haben, wie einfach es ist, etwas Gutes zu tun.

Zwischendurch gab es auch ein künstlerisches Programm mit Musik, Akrobatik und Gesang. Am meisten gefielen mir die Razzzones. Das ist eine Beatboxergruppe, die waren voll krass, dass man manchmal gar nicht mitbekommen hat, dass sie alle Geräusche selber gemacht haben. Alles in allem war es ein spannender Abend!

Was mich aber störte, war, dass wir mehr SchülerInnen hätten mitnehmen können, denn es gab noch genug freie Plätze. L

Fazit: Es hat uns sehr gefallen und ich würde nächstes Jahr wieder hin gehen, wenn wir mit einem Projekt nominiert und eingeladen werden, aber es wäre besser, wenn wir mehr mitnehmen könnten.

Damit das klappt, werden wir uns ganz viel Engagieren und Gutes tun. 😉
Eure Nouhad aus dem PK Orga

Veröffentlicht in Schule

MottoTag

mottotag

mottotag

Wir an der Hemingway-Oberschule haben unsern ersten Motto Tag gehabt!

Wie wir auf die Idee dafür gekommen sind?

Wir wollten, dass die Leute wissen, dass wir alle aus einer Schule kommen und mal als Schule alle etwas gemeinsam machen. Dann kam einer Schülerin aus dem Organisations-Profilkurs die Idee, einen Mottotag einzuführen.

Das Motto war, dass wir alle am 06.12.2018 ein rotes Oberteil anziehen.

Warum wir rot genommen haben?

Wir haben die Farbe Rot genommen, weil am 06.12.2018 der Nikolaus ist und das gut gepasst hat.

Es haben sehr viele Schüler/innen und sogar fast alle LehrerInnen mitgemacht. Auch der Schulleiter hatte ein rotes Hemd an. Am besten ist das in den 7. & 8. Jahrgang angekommen.

Dafür, dass das der erste Mottotag war, haben viele mitgemacht und es wird auf jeden Fall noch einen Mottotag geben.

Als wir alle ein rotes Oberteil anhatten, hat es einem ein Gruppengefühl gegeben.

Es hat den anderen Leuten gezeigt, wir kommen aus einer Schule und wir gehören zusammen.

 

Eure Iman aus dem PK Orga

Veröffentlicht in Schule