Einweihung des Denkmals

created by dji camera

Am 17.06.2019 erfolgte an der Hemingway-Schule die feierliche Enthüllung des Denkmals im Rahmen des Projektes „Denk-mal-Werte“. In einer Stichwahl haben sich die SchülerInnen für den Wert „Loyalität“ entschieden, nachdem sie an der Schule lernen und leben möchten.

Frau Dr. Lasic (Mitglied des Abgeordnetenhauses, Bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion) sprach am Anfang zu den SchülerInnen. Im Basketballkäfig wurde stellvertretend für Loyalität das Wort LOYAL von den SchülerInnen und den MitarbeiterInnen nachgestellt und fotografiert.

Im Anschluss erfolgte durch vier SchülerInnen die Enthüllung des Denkmals. Der Tag wurde durch das anschließende Schulfest abgerundet und alle hatten die Möglichkeit, auf Karten zu schreiben, was sie unter „Loyalität“ verstehen.

loyal02

So wurde z.B.  gesagt, dass Loyalität ehrlich sein bedeutet, sich gegenseitig respektieren, füreinander da sein, nach seinen Werten leben und diesen treu bleiben oder aber auch, die eigene Meinung zu sagen und zu vertreten.

Unser herzlicher Dank an Frau Lasic, Herrn Grammelsdorff (Projektleitung „Denk-mal-Werte“), Ahmad aus der 10a sowie allen SchülerInnen und MitarbeiterInnen der Hemingway-Schule.

L. Fournell (Schulleiter)

 

 

Veröffentlicht in Schule

Zivilcourage kann jeder – oder?!

flashmob-polizei

flashmob-polizei

Wie ihr vermutlich auch, hatten wir am 12.06. und 13.06 unsere Projekttage hier an der Hemingway-Schule und ein Projekt hat sich auf dem Flashmob am Brandenburger Tor vom Verein „I am Jonny e.V.“ vorbereitet.

Wir haben uns noch mal mit dem Thema der sicheren Zivilcourage und dem tragischen Vorfall am Alexanderplatz beschäftigt und uns eine kleine Choreografie für den Freez-Flashmob gegen Gewalt und Mobbing ausgedacht. Auch Tina K. und Kaze kamen vorbei, um uns zu unterstützen und vorzubereiten.

Am 13.06. haben wir noch einmal alles durchgesprochen und dann ging es auch schon als Touristen getarnt zum Brandenburger Tor, um dort auf das verabredete Startsignal zu warten. Etwa 200 weitere Schülerinnen und Schüler aus ganz Berlin waren ebenfalls da.

Dann haben alle Standbilder dargestellt, in denen Gewalt dargestellt wurde, um auf das Thema Gewalt aufmerksam zu machen und dass man nicht wegschauen, sondern eingreifen soll. Bei uns sah es so aus, als würden wir eine Mitschülerin verprügeln, während Plakate mit entsprechenden Sprüchen hochgehalten wurden.

Nachdem die Standbilder alle aufgelöst wurden, haben alle Schüler und Schülerinnen laut „I am Jonny – keine Gewalt“ über den ganzen Platz am Brandenburger Tor  gerufen.

Es war ein spannender Tag für eine gute Sache. Schau auch du nicht weg, wenn du Gewalt beobachtest, sondern zeige Zivilcourage!

  1. Beobachte genau
  2. Suche Mitstreiter
  3. Halte Abstand
  4. Hole Hilfe (Polizei 110)
  5. Bleibe beim Geschädigten
  6. Sei Zeuge
Veröffentlicht in Schule

Veranstaltung zur U 18 Europawahl am Alexanderplatz

u18-euwahl

u18-euwahl

Am 14.05. waren wir, die 7b mit Frau Pietsch und Frau Seidel und der Profilkurs von Herrn Yetismis, bei einer Veranstaltung der U18 Europawahl am Alexanderplatz. Es war wie ein großes Sommerfest aufgebaut. Es gab eine Schminkstation, einen Wahl-o-Mat, Rätsel über Europa und sogar eine Station, wo man sich selber T-Shirts herstellen konnte. Außerdem gab es noch eine große Wand, die man mit Graffiti ansprühen konnte. Zum Austoben war ein Beachvolleyball Feld da. Stärkung gab es netterweise auch. Es war eine sehr schöne Veranstaltung

Am Ende der Veranstaltung kam der Bezirksbürgermeister Herr von Dassel und hat eine Rede gehalten. Er hat sogar unsere Schule erwähnt und sich bedankt, dass wir da waren und uns engagieren- das war cool.

(Fuad 7b)

Veröffentlicht in Schule

Netzwerktreffen Bildungsbande

bildungsbande01

bildungsbande02

Die Schülerinnen und Schüler der Bildungsbande der Hemingway-Schule traf sich am 09.05.2019 um 08:00 Uhr in der Hemingway Schule, um zum Netzwerktreffen der Bildungsbande zu fahren. Vor Ort waren insgesamt drei Schulen, die den Tag über die Möglichkeit hatten sich auszutauschen. Das Projekt „creative change“ war da und hat ein Theaterstück vorgespielt zum Thema Rassismus. Anschließend haben wir in kleinen Gruppen Fragen zum Thema Ausgrenzung beantwortet. Danach wurden wir in andere Gruppen eingeteilt, um darüber zu reden, was überhaupt die Bildungsbande ist. Nach dem Gespräch sollten sich alle Gruppen nochmal zusammensetzen, um zu berichten worüber sie geredet haben. Zum Schluss hat jede Schule Urkunden für ihr Engagement bekommen.

(Antonio 8d)

Veröffentlicht in Schule

Die Wahl zum Schüer*innenHaushalt an der Hemingway-Schule 2019   

shwahl01

Wahltag auch bei uns – jede Stimme zählt!

shwahl02

 

Am 20.5.19 und am 21.5.19 (Montag, Dienstag) fand die Wahl zum Schüler*innenHaushalt statt.

Die Schüler und Schülerinnen der Hemingway-Schule durften in den großen Pausen auf dem Schulhof wählen gehen. Wir hatten mit Kreide Werbung auf den Schulhof geschrieben und alle Wünsche der Schüler*innen standen zur Wahl.

Sie durften insgesamt 4 Stimmen für ihre Wünsche abgeben. Wir aus dem Profilkurs Organisation hatten die Aufgabe, die Wähler*innen über den Wahlablauf zu informieren.

Es gab 2 Wahlkabinen, hinter denen die Schüler und Schülerinnen anonym wählen konnten.

Anschließend wurden die Wahlzettel gefaltet und in die Wahlbox gelegt.

Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei 42,5%, wobei der 8. Jahrgang am stärksten vertreten war und am meisten gewählt hat.

shwahl04

Die Ergebnisse sehen wie folgt aus:

1.Platz – bequeme Stühle für die Klasse (89 Stimmen)

  1. Platz – Boxsack für die Turnhalle (88 Stimmen)
  2. Platz – Stühle beim Bauwagen (Liegestühle) (68 Stimmen)

Wir werden die Sieger beim Sommerfest noch einmal offiziell bekannt geben.

shwahl05

Die drei Sieger mit den meisten Stimmen wollen wir auf jeden Fall anschaffen und dann schauen wir, wie viel Geld noch übrig ist und ob wir noch andere Wahlsieger umsetzen können.

Es war wieder eine spannende Wahl und wir würden uns sehr freuen, das im kommenden Jahr wieder machen zu können.

Euer PK Organisation (von Nazlican, 8a)

Veröffentlicht in Schule

U18 Europawahl an der Hemingway-Schule

euwahlhs

euwahlhs

 

Am 17. Mai 2019 konnten wir an unserer Schule für die U18 Europawahl wählen gehen. Die Wahlen haben in der Küche der Schule stattgefunden. Es gab zwei Wahlkabinen in der man auf einem Zettel die Parteien wählen konnte. Es gab einiges an Informationsmaterial und es war schön feierlich geschmückt. Wir hatten viel Spaß und fanden es eine coole Erfahrung.

(Görkem 7b)

 

Veröffentlicht in Schule

Spaß im Matheunterricht, geht das?

mathe01

mathe02
Geben wir’s doch zu: Mathe kann manchmal anstrengend sein. Aber es kann genauso viel Spaß machen! Hier an der Schule macht das Lernen so viel Spaß und die Aufgaben im Matheunterricht sind abwechslungsreich und ganz schnell zu lösen. Lernen und dabei Spaß haben, wie cool ist das denn? An der Hemingway-Schule werden die Noten auf jeden Fall besser, wenn man sich anstrengt. Jeder von uns hat schon mal in Mathe irgendwas nicht so richtig verstanden, aber wenn es gut erklärt wird und die Lehrer sich die Zeit nehmen, es öfter zu erklären, ist das definitiv die richtige Schule! Wir haben mit unserer Klasse z.B ein Kartenspiel gespielt über Bruch- und Prozentrechnung (siehe Bilder). Man kann erstaunlich viel lernen bei einem Spiel! Endlich wird uns der Zusammenhang zwischen Brüchen und Prozenten klar. Es ist völlig in Ordnung, wenn ihr am Anfang nur Bahnhof versteht. Aus Fehlern lernt man! Wir haben auch nicht sofort alles begriffen, aber nach ein paar Runden hat es wirklich großen Spaß gemacht! 🙂

Wir haben noch einen Tipp: Wenn ihr etwas nicht versteht, fragt ruhig nach…es ist nicht schlimm! Denn ihr wisst schon…wer nicht fragt bleibt dumm! Also noch viel Spaß beim Lernen!

Eure Tanava und Rojin von der 7d

Veröffentlicht in Schule

Auf zur Buchmesse nach Leipzig

buchmesse

buchmesse

Am Donnerstag, dem 21.03.2019 trafen wir uns um 7:15 Uhr auf dem Schulhof. Wir waren 22 Schüler zusammen mit 2 Lehrern. Um 10:30 kamen wir in Leipzig an. Die Lehrer verteilten unsere Eintrittskarten. Wir waren alle in 4 Gruppen aufgeteilt. Wir staunten nicht schlecht, wie viele Menschen unterwegs waren. Viele Mangafiguren waren da und alle waren sehr kreativ, bunt und auffällig gekleidet. Wir machten viele Bilder und hatten eine Menge Spaß. Es war eine Riesenauswahl an Büchern, die man kaufen konnte. Über 300 Buchverlage waren vor Ort. Um 16 Uhr trafen wir uns vor unserem Bus und fuhren Richtung Berlin. Zwischendurch machten wir eine kleine Pause. Um ca. 19 Uhr kamen wir in der Schule an.

Sara und Zemzem  (9d)

Veröffentlicht in Schule

YOU Sportskanone

yousportskanone

sportskanone3

sportskanone

Unter dem Motto „Bundesjugendspiele reloaded“ hat ALBA Berlin den Wettbewerb „you. Sportskanone“ ins Leben gerufen. Hierbei sollen die SchülerInnen sich in alternativen Sportarten ausprobieren und gegeneinander antreten, gesucht wird die sportlichste Klasse Berlins. Im Hangar 1 des alten Flughafengeländes in Tempelhof fanden sich am 04.04.2019 fünf Schulen in einer Vorrunde ein, um die Finalisten zu ermitteln. In den Disziplinen Biathlon, Headis, Dodgeball und Floorball sollten ausgewählte Mädchen und Jungen aus dem 9. Jahrgang in gemischten Mannschaften oder einzeln ihr Können unter Beweis stellen. Für die Finalqualifikation hat es leider nicht gereicht, aber der Tag wird trotzdem in positiver Erinnerung bleiben, alle hatten großen Spaß und die Sonne tat ihr Übriges. Alle Teilnehmer haben neben einer Urkunde eine Freikarte für ein ALBA Heimspiel gewonnen.

Die Hemingwayschule bedankt sich bei den teilnehmenden Schülern und natürlich bei ALBA Berlin für die Organisation!

 

Veröffentlicht in Schule

Zivilcourage – Ein aufregender Tag im FEZ

mandela

mandela

Hallo liebe Leute,

heute berichten wir euch von der 6. Regionalen Lernstatt Berlin/ Brandenburg des Wettbewerbs „Demokratisch Handeln“ wo wir uns mit den Projekten „Zivilcourage –Wie geht das?“, „Schüler*innenHaushalt“ und „Klasse des Monats“ als Hemingway-Schule vorgestellt haben.

Wir haben uns am 02.04.2019 morgens um 8:00 Uhr bei Frau Lämmel und Frau Hippauf getroffen und haben noch einmal die einzelnen Projekte durchgesprochen. Anschließend haben wir uns auf dem langen Weg ins FEZ gemacht

Vor Ort wurden wir nett begrüßt und haben uns ein paar Getränke geschnappt. Wir sind dann in einem großen Saal gegangen und uns wurde erzählt, wie der Tag ablaufen wird. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt und hatten 15 Minuten Zeit, unsere Projekte vorzustellen. Es haben sich auch andere Schüler*innen von anderen Schulen mit ihren Projekten vorgestellt, wie etwa eine Grundschule, die ein Video über Kinderrechte gedreht hat.

Nach der Arbeit in den kleinen Gruppen hatten wir eine leckere Mittagspause, wo wir auch lustige Selfies gemacht haben J und sind anschließend zurück in den großen Saal gegangen. Nun hatten wir Zeit auch alle anderen Projekte aus allen Gruppen anzuschauen und Fragen zu stellen. Jup! Berlin war auch mit einem Stand vor Ort. Wir haben dabei auch unsere Projekte erklärt und alle Fragen der Leute beantwortet. Das war eine spannende Erfahrung.

Als die Zeit dann für das Anschauen von anderen Projekten vorbei war, wurden wir nach vorne auf die Bühne gerufen und haben unsere Urkunden für unsere Projekte erhalten.

Mir hat der Tag besonders gut gefallen, weil ich viele neue Eindrücke sammeln konnte und ich auch einiges gelernt habe z.B. wie man handeln soll wenn man Streit sieht.

Euer Profilkurs Organisation und Beteiligung von der Hemingway-Schule

(Rebekah, 8a)

 

 

 

Veröffentlicht in Schule