Tellonym-App – Gründer stellen sich der Kritik

tellonym

In den vergangenen Wochen sind immer wieder Konflikte unter den Schülerinnen und Schülern aufgetreten, die ihren Ursprung in der App Tellonym haben. Daraufhin hat die Schule Kontakt zu den Gründern der in Berlin ansässigen App aufgenommen und gefragt, ob sie Interesse an einem Austausch mit den Schülerinnen und Schülern haben. Und das hatten sie!

Am 28. Mai 2018 kamen zwei der Gründer, Maximilian Rellin und Johannes Sorg, am Vormittag in die Hemingway Schule und stellten sich eineinhalb Stunden lang den Fragen und Kritikpunkten der Schüler und Pädagogen. Im Vorfeld hatte jeder Schüler und jede Schülerin die Chance Fragen, Kritikpunkte und Positives zu sammeln, damit diese in der Gesprächsrunde berücksichtigt wurden. Aus jeder Klasse konnten zwei Schüler an dem Austausch teilnehmen, so dass wir am Ende eine Diskussionsrunde von ca. 26 Personen hatten.

Die Gründer der App standen den Schülern Rede und Antwort und beantworteten ihnen auch kritische Fragen und nahmen Kritik sowie Verbesserungsvorschläge dankbar an. Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler für die tolle Diskussion!

(Lisa Schee genannt Halfmann)

Veröffentlicht in Schule