Deutscher Engagementpreis 2018

dep

Auszeichnung für Ehrenamt deutschlandweit!

Und wir waren nominiert!

Vor einigen Monaten sind wir mit dem Demokratieprojekt Schüler*innenHaushalt für den Publikumspreis des Engagementpreis 2018 nominiert worden. Das war echt krass.

Und wir haben versucht, den Preis zu gewinnen, dafür mussten wir so viele Stimmen wie möglich kriegen und haben ganz viel Werbung für uns gemacht.

Leider hatten wir nicht genug Stimmen erhalten um zu gewinnen. Vielleicht nächstes Jahr 😉

Wir wurden aber trotzdem zur Preisverleihung im Tipi am Kanzleramt eingeladen. Wir haben uns alle sehr über die Einladung gefreut und haben uns schon darüber Gedanken gemacht, was wir anziehen sollen, weil es ja ein sehr besonderer Anlass war.

Wir haben uns jedoch zu früh gefreut, denn wir haben nach einer Woche erfahren, dass es nur zwei Plätze für uns gab.

Da zwei SchülerInnen nicht alleine gehen durften, entschieden wir, dass ein Erwachsener und einer aus der Gruppe mit ging.

Alle waren einverstanden, dass Frau Lämmel und ich, Nouhad, hineingehen. Als wir dort ankamen, wurden wir mit Sekt und Orangensaft begrüßt. Als wir an unserem Tisch saßen, fing es an. Zuerst begrüßte uns ganz herzlich Dr. Franziska Giffey, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Danach wurden sechs Kategorien genannt und nach jeder Kategorie wurde das Projekt vorgestellt, was den Preis gewonnen hat. Da waren schon echt tolle Projekte dabei, die viel für Deutschland tun und die gezeigt haben, wie einfach es ist, etwas Gutes zu tun.

Zwischendurch gab es auch ein künstlerisches Programm mit Musik, Akrobatik und Gesang. Am meisten gefielen mir die Razzzones. Das ist eine Beatboxergruppe, die waren voll krass, dass man manchmal gar nicht mitbekommen hat, dass sie alle Geräusche selber gemacht haben. Alles in allem war es ein spannender Abend!

Was mich aber störte, war, dass wir mehr SchülerInnen hätten mitnehmen können, denn es gab noch genug freie Plätze. L

Fazit: Es hat uns sehr gefallen und ich würde nächstes Jahr wieder hin gehen, wenn wir mit einem Projekt nominiert und eingeladen werden, aber es wäre besser, wenn wir mehr mitnehmen könnten.

Damit das klappt, werden wir uns ganz viel Engagieren und Gutes tun. 😉
Eure Nouhad aus dem PK Orga

Veröffentlicht in Schule